Neue praktische Fahrerlaubnisprüfung "OPFEP"

 

Die optimierte Fahrerlaubnisprüfung - das gilt ab 2021. - YouTube  click hier


um das Video zu sehen click oben auf YouTube 

 

 

Ab dem 1. Januar 2021 gilt in Deutschland die „Optimierte praktische Fahrerlaubnisprüfung“ (OPFEP). Mit der Anpassung der Führerscheinprüfung kommen einige Veränderungen auf zukünftige Prüflinge zu. Das allgemeine Kernziel der Änderungen ist, das hohe Unfallrisiko von Fahranfängern zu verringern. Um Fahranfängern sichere erste Fahrstunden zu ermöglichen, haben TÜV, Dekra sowie das Institut für Prävention und Verkehrssicherheit, die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Behörden und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die Fahrprüfung standardisiert sowie methodisch und inhaltlich optimiert. Die OPFEP wurde in mehr als 9.000 Prüfungen wissenschaftlich untersucht.

 

Änderungen bei der praktischen Führerscheinprüfung im Jahr 2021. Die Führerscheinprüfungsänderung soll dem Fahrprüfer mehr Objektivität in der abschließenden Bewertung des Fahrschülers sowie eine bessere Rückmeldung ermöglichen. Während der Fahrprüfung wird die Leistung des Fahrschülers nicht mehr schriftlich, sondern in einem elektronischen Prüfprotokoll erfasst. Teil der neuen praktischen Führerscheinprüfung werden acht Fahraufgaben sein. Während der Fahrprüfung achtet der Prüfer darauf, ob der Prüfling Fahrstreifen korrekt wechselt, Fußgänger beachtet oder ob das Verhalten im Kreisverkehr angemessen ist. Zusätzlich werden fünf Fahrkompetenzbereiche geprüft, welche zum Beispiel die Verkehrsbeobachtung, Kommunikation oder Geschwindigkeitsanpassung beinhalten.

 

Praktische Führerscheinprüfung: Höhere Kosten, längere Prüfdauer.!!!

Trotz der technischen Hilfen werden alle relevanten Entscheidungen zur Bewertung der Leistung des Fahrschülers weiterhin vom Prüfer getroffen. Das Praktische an dem System sei, dass dem Fahrlehrer nach der Prüfungsfahrt ein elektronisches Prüfungsprotokoll zur Verfügung stehe, welches er für Trainings- und Ausbildungszwecke nutzen kann. Zudem soll der Fahrschüler ein ausführliches, objektives Feedback zu seinen Fahrfähigkeiten erhalten. 

Mit der neuen Verordnung verändert sich allerdings nicht nur der Inhalt. Zukünftig soll die Prüfung 10 Minuten länger dauern als zuvor. Außerdem sollen die Kosten für die Pkw Prüfung um mehr als 30% steigen. 

 

***  Lock down !!! Wir bleiben bis vorerst 31.01.21 geschlossen *** 

 

05.05.2020

Liebe Fahrschüler

Bitte beachtet die neuen Corona Regeln.

Die theoretischen Unterrichte sind unter strengen Auflagen durchzuführen, besondere Vorkehrungen sind zu treffen, es dürfen sich in den Unterrichtsräumen nicht mehr viele Personen aufhalten.

Um allen Gerecht zu werden und einen Reibungslosen Ablauf zu Gewährleisten sind folgende Regeln einzuhalten.

Ab sofort müsst Ihr euch für Beratung, Anmeldung und für den Theorieunterricht vorher telefonisch (Handy) oder whatsapp  anmelden.

Bitte gebt dazu unbedingt euren Vor-und Nachnamen sowie eine aktuelle Telefonnummer an damit wir euch den Termin bestätigen können.

Nur so können wir diese Herausforderung gemeinsam bewältigen.

Eine Mund-Nasenmaske ist zum Unterricht mitzubringen (Pflicht)

Solltet ihr den Termin nicht wahrnehmen können bitte gebt Bescheid um einen anderen Fahrschüler die Chance zu geben am Unterricht (Anmeldung, Beratung) teilzunehmen.

Wir müssen alle lernen mit der neuen Situation umzugehen.

Eure Fahrschule Metropol

 

24.04.2020

Liebe Fahrschüler

Für die Ausbildung von Fahrschülerinnen und Fahrschülern in Fahrschulen gemäß §§ 17, 19, 27, 35 und 44 Absatz 1 des Fahrlehrergesetzes wird für das Land Nordrhein-Westfalen hiermit eine generelle Ausnahmegenehmigung für die entsprechende Betriebsausübung gemäß §3 Absatz2 Satz2 der Coronaschutzverordnung vom 22. März 2020 (GV. NRW. S. 178a), in der Fassung vom 16. April 2020, (GV. NRW. S. 222a, bereinigt GV. NRW. S. 303) erteilt. Die Genehmigung erfolgt unter folgenden Bedingungen:

Bei Ausübung des praktischen Fahrunterrichts von Fahrschulen dürfen sich im Fahrzeug nur die Fahrschülerin beziehungsweise der Fahrschüler und die Fahrlehrerin beziehungsweise der Fahrlehrer aufhalten. Während der praktischen Fahrprüfung darf sich zusätzlich die oder der amtlich anerkannte Sachverständige oder die amtlich anerkannte Prüferin oder der amtlich anerkannte Prüferin Fahrzeugaufhalten. Alle Personen haben aus Gründen des Infektionsschutzes während der gesamten gemeinsamen Anwesenheit im Fahrzeug eine textile Mund-Nase-Bedeckung zu tragen, die so anzulegen ist, dass das Gesicht oberhalb des Nasenrückens frei bleibt

Bei der Ausübung des praktischen Fahrunterrichts sind besondere Vorkehrungen zur Hygiene zu treffen. Insbesondere sind nach jeder Fahrstunde auf der Fahrerseite das Lenkrad und sonstige Oberflächen regelmäßig zu betätigender Griffe und Schalter zu desinfizieren. Die Lehrperson hat nach jeder Fahrstunde ein Handreinigung-oder Desinfektion vorzunehmen.

Werden die aufgeführten Bedingungen nicht erfüllt, so stellt die Durchführung des Fahrunterrichts ein unzulässiges Bildungsangebot im Sinne des § 3 Coronaschutzverordnung dar und verwirklicht unmittelbar einen Bußgeldtatbestand.

 

 

*** 

Wir machen Königswinter mobil

Unser ausgebildeter und kompetenter Fahrlehrer unterrichtet Sie in Theorie und Praxis und zeigt Ihnen das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Aktuellste Lernmethoden und Fahrzeuge bereiten Sie professionell auf Fahrvergnügen und Mobilität vor.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Führerschein und zu unserer Fahrschule. Sie haben Interesse an unseren Leistungen? Dann nehmen Sie Kontakt auf, wir freuen uns auf Sie!

Unser Erfolg spricht für uns

Gratis

Bei bestandener Fahrprüfung ein Jahr kostenlose ADAC Mitgliedschaft